Historie

2006

Neue Produkte

Das Angebot wurde im Frühjahr um 2 Tresterbrände (Silvaner und Gewürztraminer) erweitert. Die Tresterbrände mit je 38 % vol Alkohol sind in 500 ml – Flaschen erhältlich.



Weinlese 2006

Die Traubenernete 2006 wird als eine „Turbolese“ in die Geschichte eingehen: aufgrund der extremen Witterungsbedingungen - niedrige Temperaturen und starke Niederschläge - im Sommer stockte die Entwicklung der Trauben. Diese reiften dann im September in einer atemberaubenden Geschwindigkeit, sodass die Weinlese in kürzester Zeit erfolgen musste, um Ausfälle durch Fäulnis zu vermeiden. Eine intensive Selektion im Weinberg und eine schnelle Verarbeitung im Weinkeller lassen auch für den Jahrgang 2006 gute Qualitäten erwarten.

 

2005

Neue Produkte

Premiere für zwei neue Produkte in unserem Angebot:

  • Balsamico aus unserer "2004 Weißburgunder Auslese"
  • Traubensaft aus unseren Dornfeldertrauben

 

 

2004

Die Weinlese 2004

Die Weinlese 2004 ist derzeit noch in vollem Gange. Dank des weinfreundlichen Sommers mit ausreichend Sonne und Niederschlägen, konnten die Trauben gut reifen. Sowohl die Erträge als auch die Qualität sind optimal für einen fruchtigfrischen Weinjahrgang.
Seien Sie gespannt auf den Wein 2004!


 

Preislisten online

Wir haben unsere Preisliste digitalisiert, d.h. neben den Probierpaketen stehen nun auch das komplette Wein-, Sekt- und Spirituosenangebot online zur Verfügung.

 

Ende der Amtszeit

Die Amtszeit unserer Rheinhessischen Weinprinzessin Dorothee endete am 20. September. Hinter ihr liegt ein erfolgreiches Jahr mit vielen Auftritten in ganz Deutschland. Es war ein Jahr mit schönen Erinnerungen und vielen netten Begegnungen -ob Weinfesteröffnung in Berlin oder Norderstedt, Jubiläumsweinproben, Pressereisen mit belgischen oder niederländischen Journalisten und Sommerliers. Dorothee hat das Anbaugebiet mit Stolz präsentiert! 

 

Biotechnische Pflanzenschutzmaßnahmen

Teilnahme an den -in fast allen rheinhessischen Weinbaugemeinden durchgeführten- Maßnahmen zur Traubenwicklerbekämpfung. Hierbei werden, um den Insektizideinsatz der Weinbaubetriebe zu verringern, im Frühjahr in einer Gemeinschaftsaktion in der gesamten Gemarkung Ampullen mit Pheromonen ausgehängt, damit die männlichen Traubenwickler die paarungsbereiten weiblichen Traubenwickler nicht finden und so unbefruchtete Traubenwicklereier abgelegt werden. So können keine gefürchteten Traubenwicklerlarven (Heuwurm-Sauerwurm) entstehen, die für teilweise enormen Ernteausfall durch z.B. "Sauerfäule" verantwortlich sind. Diese Maßnahme ist über mehrere Jahre angelegt und wird durch öffentliche Zuschüsse gefördert.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5
Fotos